Kryptowährungen kaufen leicht gemacht: Der komplette Überblick

Das Investieren in Kryptowährungen erfreut sich weltweit wachsender Beliebtheit. Bitcoin, Ethereum und andere digitale Währungen bieten einzigartige Chancen und Vorteile, die traditionelle Finanzinstrumente nicht bieten können. Die Dezentralisierung, Transparenz und das Potenzial für hohe Renditen sind nur einige Gründe, warum immer mehr Menschen in Kryptowährungen investieren. Dieser Leitfaden bietet dir eine umfassende Übersicht darüber, wo und wie du Kryptowährungen sicher und effizient kaufen kannst. Von der Auswahl der richtigen Plattform bis hin zu wichtigen Sicherheitstipps decken wir alles ab, was du wissen musst, um erfolgreich in den Kryptomarkt einzusteigen.

Hinweis: Hierbei handelt es sich in keinster Weise um eine Art Anlageberatung (siehe Disclaimer).

Warum Kryptowährungen kaufen?

Kryptowährungen bieten zahlreiche Vorteile gegenüber traditionellen Währungen und Investitionsmöglichkeiten:

  • Dezentralisierung: Keine zentrale Kontrollinstanz.
  • Transparenz: Alle Transaktionen sind in der Blockchain einsehbar.
  • Potenzial für hohe Renditen: Frühzeitige Investoren haben enorme Gewinne erzielt.
  • Diversifikation des Portfolios: Kryptowährungen bieten eine neue Anlageklasse.

Wo kann man Kryptowährungen kaufen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Kryptowährungen zu kaufen. Hier sind einige der besten und sichersten Optionen:

Kaufen von Kryptowährungen über Börsen

Der direkte Kauf von Kryptowährungen bietet die größte Kontrolle und Sicherheit über deine digitalen Vermögenswerte.

Centralized Exchanges (CEX)

  • Beispiele: BISON, Binance, Bitpanda
  • Vorteile: Hohe Liquidität, Benutzerfreundlichkeit
  • Nachteile: Sicherheitsrisiken bei zentralen Verwahrstellen
  • Beschreibung: Bei zentralisierten Börsen (CEX) registrierst du dich, verifizierst deine Identität und zahlst Geld ein, um Kryptowährungen zu kaufen. Sie bieten eine benutzerfreundliche Oberfläche und schnelle Transaktionen. Weitere Details findest du auf unserer Vergleichsseite.

Decentralized Exchanges (DEX)

  • Beispiele: Uniswap, SushiSwap
  • Vorteile: Mehr Sicherheit und Privatsphäre
  • Nachteile: Komplexere Bedienung, geringere Liquidität
  • Beschreibung: Dezentralisierte Börsen (DEX) ermöglichen den direkten Handel zwischen Nutzern, ohne eine zentrale Verwahrstelle. Dies erhöht die Sicherheit und Anonymität, erfordert jedoch ein besseres Verständnis der Technologie.
Wo Kryptowährungen kaufen Krypto Börsen CEX DEX

Der Kaufvorgang (CEX)

  1. Konto erstellen
    • Wähle eine der oben genannten Plattformen und erstelle ein Konto. Du benötigst dafür in der Regel eine E-Mail-Adresse und ein sicheres Passwort.
  2. Identität verifizieren
    • Um die Sicherheitsstandards zu erfüllen, ist eine Verifizierung deiner Identität notwendig. Dies geschieht meist durch das Hochladen eines Ausweisdokuments und eines Adressnachweises.
  3. Geld einzahlen
    • Nach der Verifizierung kannst du Geld auf dein Konto einzahlen. Die meisten Plattformen akzeptieren Überweisungen, Kreditkarten und manchmal auch PayPal.
  4. Kryptowährungen kaufen
    • Jetzt kannst du deine erste Kryptowährung kaufen. Suche nach der gewünschten Währung und gib den Betrag ein, den du kaufen möchtest. Bestätige den Kauf, und die Kryptowährung wird deinem Konto gutgeschrieben.

Was ist besser (aus technischer Sicht)?

CEXDEX
Private Keynicht im eigenen Besitzim eigenen Besitz
Infrastrukturzentralisiertdezentral
Source codeprivatopen source
Order matchingOrderbuchLiquidity Pools
Listing von neuen Coinszentralisiertkeine Erlaubis nötig
GeoblockingWo Kryptowährungen kaufen HakenKryptowährung Kreuz
ZensurWo Kryptowährungen kaufen HakenKryptowährung Kreuz
KYCWo Kryptowährungen kaufen HakenKryptowährung Kreuz

Es gilt jedoch zu beachten: Eine DEX ist nicht zwangsläufig besser als eine CEX, da beide ihre eigenen Vor- und Nachteile haben. Beispielsweise ist die Preisfindung auf einer CEX oft effizienter und präziser als bei einer DEX. Auf der anderen Seite bietet eine DEX, sofern es sich um eine echte dezentrale Plattform handelt, volle Kontrolle und Zugang zu den eigenen Vermögenswerten. Die Entscheidung, welche Art von Börse besser zu einem passt, sollte individuell und je nach den eigenen Bedürfnissen und Vorlieben getroffen werden.

Bitcoin-Automaten

Bitcoin-Automaten (BTMs) bieten eine physische Möglichkeit, Kryptowährungen zu kaufen. Diese Automaten ähneln Geldautomaten, ermöglichen jedoch den Kauf von Bitcoin und manchmal auch anderen Kryptowährungen mit Bargeld oder Kreditkarte.

  • Funktionsweise: Du findest einen Bitcoin-Automaten in deiner Nähe über Online-Verzeichnisse wie CoinATMRadar. Nach der Auswahl des Automaten gibst du die Menge an Bitcoin ein, die du kaufen möchtest, und zahlst den entsprechenden Betrag in bar oder per Karte ein. Der Automat generiert einen QR-Code, den du scannst, um die Kryptowährung direkt in deine Wallet zu transferieren.
  • Vorteile: Bitcoin-Automaten bieten eine einfache und schnelle Möglichkeit, Kryptowährungen zu erwerben, insbesondere für Menschen, die keine Online-Börsen nutzen möchten. Sie bieten oft höhere Anonymität im Vergleich zu Börsen.
  • Nachteile: Die Gebühren für Transaktionen an Bitcoin-Automaten sind in der Regel höher als bei Online-Börsen. Außerdem sind die verfügbaren Kryptowährungen und der maximale Transaktionsbetrag oft begrenzt. Sicherheitsaspekte wie Standort und die Gefahr von Diebstahl sollten ebenfalls berücksichtigt werden.
Wo Kryptowährungen kaufen Bitcoin-Automaten BTMs

Peer-to-Peer (P2P) Plattformen

Peer-to-Peer (P2P) Plattformen ermöglichen den direkten Handel von Kryptowährungen zwischen Nutzern, ohne dass eine zentrale Börse involviert ist. Ein Beispiel für eine P2P-Plattform ist Paxful.

  • Funktionsweise: Auf P2P-Plattformen kannst du Angebote von anderen Nutzern durchsuchen, die Kryptowährungen verkaufen. Du wählst ein Angebot aus, das deinen Anforderungen entspricht, und vereinbarst die Transaktionsdetails direkt mit dem Verkäufer. Die Plattform fungiert dabei oft als Treuhänder, um die Sicherheit der Transaktion zu gewährleisten.
  • Vorteile: P2P-Plattformen bieten eine hohe Flexibilität bei Zahlungsmethoden und Transaktionsbedingungen. Sie sind besonders nützlich in Regionen mit eingeschränktem Zugang zu traditionellen Finanzdiensten und ermöglichen Käufe ohne umfangreiche Verifizierungsprozesse.
  • Nachteile: P2P-Handel kann riskanter sein, da er von der Vertrauenswürdigkeit der einzelnen Handelspartner abhängt. Obwohl die Plattformen Schutzmechanismen wie Treuhanddienste bieten, besteht ein gewisses Risiko für Betrug. Außerdem können die Transaktionsgebühren variieren und es kann schwieriger sein, den besten Preis zu finden.
Wo Kryptowährungen kaufen Peer-2-Peer P2P

Welcher Anlegertyp bist du?

Dein Anlegertyp bestimmt, welche Methode zum Kauf von Kryptowährungen am besten für dich geeignet ist:

  • Langfristiger Investor: Wenn du Kryptowährungen als langfristige Investition betrachtest, sind Centralized Exchanges (CEX) und Decentralized Exchanges (DEX) die besten Optionen. Sie bieten die Möglichkeit, die echten Coins zu besitzen und in sicheren Wallets aufzubewahren.
  • Kurzfristiger Trader: Kurzfristige Trader profitieren von der hohen Liquidität und den schnellen Transaktionszeiten auf Centralized Exchanges. Diese Plattformen bieten erweiterte Handelsfunktionen wie Margin Trading und Futures.
  • Risikoscheu: Wenn du ein eher konservativer Anleger bist, empfiehlt sich der Kauf über etablierte und benutzerfreundliche Plattformen wie BISON oder Bitpanda. Diese bieten umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen und sind reguliert.
Anlegertyp Investor

Was gibt es beim Kauf von Kryptowährungen zu beachten?

Beim Kauf von Kryptowährungen gibt es einige wichtige Aspekte zu beachten:

  • Gebührenstruktur: Informiere dich vor dem Kauf über die verschiedenen Gebühren, die anfallen können. Dazu gehören Handelsgebühren, Einzahlungsgebühren und Auszahlungsgebühren. Diese können je nach Plattform stark variieren und deine Rendite beeinflussen.
  • Regulatorische Anforderungen: Verschiedene Länder haben unterschiedliche Vorschriften bezüglich des Kaufs und Handels von Kryptowährungen. Informiere dich über die lokalen Gesetze und stelle sicher, dass die von dir gewählte Plattform diese einhält.
  • Transaktionszeiten: Je nach Netzwerk und Auslastung können Transaktionszeiten variieren. Plane diese Zeiten ein, besonders wenn du auf kurzfristige Preisbewegungen reagieren möchtest.
  • Volatilität: Kryptowährungen sind bekannt für ihre hohen Preisschwankungen. Investiere nur so viel Geld, wie du bereit bist zu verlieren, und sei auf die Möglichkeit hoher Volatilität vorbereitet.

Sicherheitstipps beim Kaufen von Kryptowährungen

  • Verwende Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA): Schütze dein Konto zusätzlich zu einem sicheren Passwort durch 2FA. Dies kann über eine Authenticator-App oder SMS erfolgen und bietet einen zusätzlichen Schutzlayer.
  • Bewahre deine Kryptowährungen sicher auf: Lagere große Mengen an Kryptowährungen in Hardware-Wallets wie den Ledger Nano S oder Trezor. Diese bieten die höchste Sicherheit, da sie deine privaten Schlüssel offline speichern und so vor Hacks schützen. Mehr über sichere Aufbewahrung und verschiedene Arten von Wallets erfährst du auf unserer Wallet-Seite.
  • Regelmäßige Software-Updates: Halte die Software deiner Wallets und Geräte stets aktuell, um Sicherheitslücken zu schließen.
  • Misstrauen gegenüber Phishing-Versuchen: Sei äußerst vorsichtig bei E-Mails oder Nachrichten, die nach deinen Login-Daten fragen. Überprüfe immer die URL der Plattform und gib deine Informationen nur auf der offiziellen Webseite ein. Weitere Details findest du auf unserer Sicherheitsseite.
  • Nutze verschiedene Passwörter: Verwende unterschiedliche Passwörter für verschiedene Plattformen und Dienste. Dies erschwert es Angreifern, mehrere deiner Konten zu kompromittieren, falls eines gehackt wird.
  • Backup deiner Wallet: Erstelle regelmäßig Backups deiner Wallet und bewahre diese an einem sicheren Ort auf. So kannst du im Falle eines Geräteverlusts oder -diebstahls auf deine Kryptowährungen zugreifen.
Sicherheitstipps

Steuerliche Aspekte beim Kaufen von Kryptowährungen

Disclaimer: Dieser Leitfaden bietet allgemeine Informationen zur steuerlichen Behandlung von Kryptowährungen und ersetzt keine professionelle Steuerberatung. Es wird empfohlen, einen Steuerberater zu konsultieren, um spezifische Fragen und individuelle steuerliche Verpflichtungen zu klären.

In Deutschland sind Kryptowährungen steuerpflichtig. Gewinne aus dem Handel müssen in der Steuererklärung angegeben werden. Es gibt jedoch einige Punkte, die du beachten solltest:

  • Halten von Kryptowährungen: Wenn du Kryptowährungen länger als ein Jahr hältst, sind die Gewinne steuerfrei. Bei einer Haltedauer unter einem Jahr sind die Gewinne steuerpflichtig.
  • Freigrenze: Gewinne aus privaten Veräußerungsgeschäften bis zu einer Freigrenze von 600 Euro im Kalenderjahr sind steuerfrei.
  • Verluste ausgleichen: Verluste aus dem Handel mit Kryptowährungen können mit Gewinnen verrechnet werden, was die Steuerlast reduzieren kann.
  • Dokumentation: Es ist wichtig, alle Transaktionen, Käufe und Verkäufe genau zu dokumentieren. Dies hilft bei der genauen Berechnung der Gewinne und Verluste für die Steuererklärung.
  • Beratung durch einen Steuerberater: Da die Besteuerung von Kryptowährungen komplex sein kann, ist es ratsam, einen Steuerberater zu konsultieren. Dieser kann dir helfen, alle relevanten steuerlichen Aspekte korrekt zu berücksichtigen und Fehler zu vermeiden.
Kryptowährungen kaufen Steuern

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was ist die beste Kryptowährung zum Investieren?

Die Antwort hängt von deinen individuellen Anlagezielen ab. Bitcoin und Ethereum sind die bekanntesten und meistgehandelten Kryptowährungen, aber es gibt viele andere vielversprechende Projekte. Recherchiere die verschiedenen Projekte und deren Anwendungsfälle, bevor du investierst.

Wie hoch sind die Gebühren beim Kauf von Kryptowährungen?

Die Gebühren variieren je nach Plattform. Es gibt Handelsgebühren, Einzahlungsgebühren und manchmal auch Auszahlungsgebühren. Informiere dich vorab über die Kostenstruktur der gewählten Plattform. Manche Plattformen bieten reduzierte Gebühren an, wenn du ihre eigenen Token verwendest (z.B. Binance Coin auf Binance).

Kann ich Kryptowährungen anonym kaufen?

In der Regel ist eine Identitätsverifizierung notwendig. Es gibt jedoch Möglichkeiten, Kryptowährungen anonym zu erwerben, etwa durch Peer-to-Peer-Plattformen, aber diese sind oft risikoreicher. Auch Bitcoin-Automaten bieten eine Möglichkeit, Kryptowährungen mit Bargeld zu kaufen, allerdings meist mit höheren Gebühren.

Wie wechsel ich die Börse?

Der Wechsel der Börse ist unproblematisch, solange du deine Kryptowährungen „physisch“ und nicht als Wertpapiere gekauft hast. In diesem Fall hast du wahrscheinlich den Großteil deiner Kryptowährungen auf deine eigene Wallet transferiert. Andernfalls kannst du dir vor dem Wechsel deine Kryptowährungen ganz einfach auf eine beliebige Wallet auszahlen lassen. Dabei gibst du die entsprechende Wallet-Adresse (Public Key) deiner neuen Börse oder deiner eigenen Wallet an und lässt dir die Kryptowährungen dorthin auszahlen.

Falls du jedoch deine Kryptowährungen als Wertpapiere gekauft hast, musst du zunächst alles bei deiner alten Börse verkaufen und anschließend bei deiner neuen Börse wieder kaufen.

Fazit

Der Kauf von Kryptowährungen kann eine lohnende Investition sein, wenn man sich gut informiert und sicherheitsbewusst vorgeht. Wähle eine vertrauenswürdige Plattform, schütze deine digitalen Vermögenswerte und achte auf steuerliche Verpflichtungen. Die Wahl der richtigen Börse und die Berücksichtigung der eigenen Anlagestrategie sind entscheidend für den Erfolg. Mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen und einer klaren Strategie steht deinem Erfolg im Kryptomarkt nichts im Wege. Durch kontinuierliches Lernen und Anpassung an den Markt kannst du die Chancen der Kryptowährungen optimal nutzen.